Erlebe den Beruf Kaufmann*frau für Digitalisierungsmanagement bei BERLIN-CHEMIE

Kaufmännisches Fachwissen trifft auf IT-Know-how - was das bedeutet, erfährst du hier bei uns im #kurzerklärt Video!
Startseite / Kaufmann*frau für Digitalisierungsmanagement (BERLIN-CHEMIE)

IT-Detektiv*in werden: Kaufmann*frau für Digitalisierungsmanagement

Die IT kann ganz schön kompliziert werden. Da wäre es doch fantastisch jemanden im Team zu haben, um zwischen den verschiedenen Fachbereichen zu vermitteln. Als Kauffrau*mann für Digitalisierung ist es eine deiner Aufgaben, dass Menschen nicht mehr aneinander vorbeireden.

Du bist Profi zweier Fronten und hast den Durchblick. Du kannst bei technischen Fragen wirtschaftlich denken, und bei wirtschaftlichen Fragen die technischen Aspekte im Blick behalten. So sorgst du innerhalb des Unternehmens für reibungslose Abläufe.

Durch dich kommen alle in der digitalen Welt an. Tritt ein Problem auf, ist es deine Aufgabe, dieses zu lösen. Dafür musst du alle Fakten sammeln, Problemstellen diagnostizieren und schnellstmöglich Lösungen entwickeln. Wie richtige Detektiv*innen, nur fürs Netz.

In der Ausbildung lernst du dein IT-Wissen mit kaufmännischen Komponenten zu verknüpfen: du entwickelst IT-Lösungen für das Controlling, das Projektmanagement und den Datenschutz und bist für den technischen Support zuständig. Als Kaufmann*frau für Digitalisierungsmanagement trittst du eine Ausbildung der Zukunft an, denn deine Position ist aus der Berufswelt nicht mehr wegzudenken und gefragter denn je.

BERLIN-CHEMIE

BERLIN-CHEMIE entwickelt, produziert und vertreibt pharmazeutische Produkte. In den modernen Produktionsstandorten in Berlin-Adlershof und Berlin-Britz werden feste Arzneiformen, Liquida und Suppositorien gefertigt. Zu unseren wichtigsten Indikationsgebieten gehören die Bereiche Kardiologie, Atemwegserkrankungen, Diabetes, Gicht sowie die Onkologie. Wir sind ein weltoffenes und internationales Unternehmen, in dem Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus über 70 Nationen tätig sind.

Die Arbeit als Kaufmann*frau für Digitalisierungsmanagement: Aufgaben, denen du in diesem Beruf begegnest

Als Kaufmann*frau für Digitalisierungsmanagement jonglierst du mit zwei Bereichen, um aus beiden das Beste herauszuholen. Du stehst als Bindeglied zwischen Mensch und Technik, zwischen Wirtschaft und Systemen. Du arbeitest im ständigen Austausch mit den Abteilungen deines Unternehmens und managest die Digitalisierung von Geschäftsprozessen.

IT- Strategien und Lösungen

Du bist eine gefragte Fachkraft im Unternehmen, denn du stattest das Unternehmen mit neuester Hard- und Software aus, um Arbeitsschritte zu optimieren und die größtmögliche Wirtschaftlichkeit aus den Prozessen zu ziehen.

Support

Sind neue Programme aufgespielt oder ist neue Hardware installiert, führst du die Mitarbeiter*innen an die neuen Errungenschaften heran und weist sie ein. Natürlich beinhaltet Support auch, dass du zur Stelle bist, wenn mal etwas nicht so läuft wie geplant.

IT-Sicherheit und Datenschutz

Noch nie wurde dieses Thema so groß geschrieben wie heute. Umso wichtiger ist es, dass sensible Daten da bleiben, wo sie hingehören und nicht in die Hände Dritter gelangen. Du sorgst dafür, dass dies gewährleistet ist und kümmerst dich um die Einhaltung der Datenschutzordnung und um die IT-Sicherheit.

Wie werde ich Kaufmann*frau für Digitalisierungsmanagement? Wichtige Ausbildungsinhalte und Job-Skills

In drei Jahren hast du deine Ausbildung zum*zur Kaufmann*frau für Digitalisierungsmanagement geschafft! In dieser Zeit lernst du dual – also in der Berufsschule und im Ausbildungsunternehmen. Du eignest dir jede Menge Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten an und wirst immer fitter für die Arbeit im Unternehmen.

Organisationstalent

Multitasking sollte für dich kein Fremdwort sein, denn bei den vielschichtigen Themen und Tätigkeitsbereichen musst du stets den Überblick behalten und gewissenhaft arbeiten.

Analytisches und technisches Verständnis

Du solltest Spaß daran haben den Dingen auf den Grund zu gehen und den Drang haben herauszufinden, wie alles zusammenhängt. Um komplexe Systeme verstehen und anwenden zu können, solltest du technisch versiert und interessiert sein.

Controlling

Tabellen und Zahlen sollten für dich kein Graus sein, denn im Controlling kümmerst du dich mit um die Finanzen, kontrollierst Ausgaben und veranschaulichst das Ganze übersichtlich für das Unternehmen in Form von Präsentationen.

Teamarbeit

Auch wenn du viel allein am Computer entwickelst, funktioniert dein Beruf nicht ohne den Austausch mit Kolleg*innen und der Kommunikation mit Kund*innen. Deswegen ist es von Vorteil, wenn du keine Scheu hast Dinge direkt anzusprechen und zu diskutieren.

Präzision

Du gehst tagtäglich mit einer Menge Zahlen und Daten um, hier ist äußerste Präzision gefragt, damit alles seine Richtigkeit behält, denn selbst kleine Fehler machen sich bemerkbar…

Zahlenakrobat*in

Neben Einsen und Nullen beim Programmieren hantierst du sehr viel mit Zahlen. Mathe sollte also nicht zu deinen Schwachstellen gehören.

Nach der Ausbildung: Deine Zukunftsperspektiven als Kaufmann*frau für Digitalisierungsmanagement

Als Kaufmann*frau für Digitalisierungsmanagement trittst du einen Beruf an, der heutzutage mehr als gefragt ist und überall gebraucht wird. Ob es kleine oder große Unternehmen sind, alle sind auf dein Wissen und deine Fähigkeiten angewiesen. Natürlich hast du nach der erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung auch gute Voraussetzungen, um in dem Unternehmen zu arbeiten, in welchem du auch gelernt hast.

Nach der Ausbildung kannst du dich auf einen bestimmten Bereich spezialisieren oder deine Fähigkeiten breit gefächert lassen. Denkbar sind Weiterbildungen in den Bereichen IT-Projektmanagement, Datenschutz oder Software-Qualitätssicherung. Wenn du noch höhere Ziele anstrebst, kommen zum Beispiel auch Fortbildungen als IT-Ökonom*in oder KI-Manager*in oder Studiengänge wie Wirtschaftsinformatik oder BWL in Frage.

Noch mehr Arbeitsplätze erleben!